Seit über zwanzig Jahren ...

wir über uns, ... oder eine kurze Entstehungsgeschichte der Firma, die auch Holzbau Maier, Mayer, Weiss, Erbe, Lächele, Bronner, Ferber hätte heißen können, die aber Zimmerei SYNdikat AG heißt. Die Wurzeln liegen irgendwo in den Jahren 1987–1990. Sieben freischaffende Handwerksgesellen arbeiten projektabhängig zusammen. Sie nennen sich in Anlehnung an ihren Status freie Zimmerer. Aus dem freien Gesellendasein wird infolge voller Auftragsbücher schnell eine organisierte Vereinigung. Was aber eine Firma darstellt, soll auch auf dem Papier eine Firma sein. »Das Syndikat – freie Zimmerer GbR« wird im Sommer 1993 als Zimmereibetrieb in die Handwerksrolle eingetragen. Die Umwandlung in eine kleine Aktiengesellschaft erfolgt 1996. Der Name Syndikat kommt ursprünglich aus dem altgriechischen und bedeutet ganz unspektakulär gemeinsam verwalten. Andere Deutungsmöglichkeiten ergeben sich nicht rein zufällig und sind natürlich beabsichtigt.

Viele renovierte Dachstühle, Wände, Fassaden, Gauben, Treppen, Holzfußböden, Dachfenster und damals schon die ersten kompletten Holzhäuser zeugen von der regen Tätigkeit der Firma in den darauf folgenden Jahren. Allerdings stösst die Vorfertigung von gedämmten, zweischaligen Wand- und Dachelementen, die je nach Anforderung mit unterschiedlichem Fertigungsgrad zur Baustelle transportiert und dort zu modernen, bestens gedämmten Holzhäusern zusammengesetzt werden, aufgrund der beengten räumlichen Situation in der Hoffmannstraße 12 in Betzingen, bald an ihre Grenzen. Deshalb erfolgt im Jahr 2004 der Umzug in die Täleswiesenstraße 16 im Industriegebiet West in Reutlingen. Das weiträumige neue Gelände, eine beheizbare, geschlossene Fertigungshalle und großzügige, überdachte Lagerungsmöglichkeiten ermöglichen fortan die witterungsunabhängige Vorfertigung und Lagerung großer Bauteile.

Die langjährige Erfahrung, die millimetergenaue dreidimensionale CAD-Planung, die hohe Qualität und die vielseitige Verwendbarkeit von Holz und Holzwerkstoffen haben in der Folge den Hausbau zu einem wichtigen Standbein der SYNdikat-AG gemacht.

Neben der handwerklichen Weiterentwicklung ist heute die maßgeschneiderte Komplettplanung in allen Bauphasen von der grünen Wiese bis zum schlüsselfertigen Haus ein Markenzeichen der Firma. Alles aus einer Hand wird auch für die Bereiche energetische Sanierung, Aufstockungen und Anbauten angeboten. Zuverlässige Partnerbetriebe kümmern sich um die gewerksfremden Arbeiten.

Einmal jährlich stellen alle zusammen im Rahmen einer kleinen Handwerkermesse im Gelände der SYNdikat-AG ihr Können für Sie zur Schau. Klasse statt Masse heißt die Devise.

Um möglichst flexibel auf alle Anforderungen des Marktes reagieren zu können, bleibt die Firma breit aufgestellt. Derzeit 25 Arbeits- und Ausbildungsplätze zeugen von hoher Leistungsfähigkeit. In den vergangenen 22 Jahren haben hier über 30 Auszubildende ihre Ausbildung zur Zimmerin und zum Zimmerer erfolgreich abgeschlossen.

Im Jahr 2014 hat sich der erste Firmengründer in den (Vor-) Ruhestand begeben und seine Anteile an Julian Ringel abgegeben. Julian Ringel hat bei uns gelernt und nebenbei die Zusatzqualifikation „Management im Handwerk“ (MIH) erworben. Wir freuen uns sehr, dass nun der erste Generationenwechsel gelungen ist.